ÜberALL ist Dolldorf

Astoria schaut so gerne “buten un binnen” (Radio Bremen) und das lohnt sich fast immer. Wie sonst wären wir auf Klaus J. Schmidt in Dolldorf aufmerksam geworden. Wenn er nicht hier ist, dann ist er in Togo, könnte man von ihm singen. Nun ist er aber hier, bzw. in Dolldorf.

Und weil Klaus J.(ürgen) Schmidt Humor hat, hat er Heiligendamm im eigenen Garten nachgebaut. Weil es ja der Damm der Heiligen ist im eigentlichen Wortsinn. Und warum sollte man seinen Garten nicht entschieden vor allem schützen, was dort etwas zu sagen hätte. Zur größten Verwunderung von KJS enterte das Bremer Kamerateam dann doch “seinen” heiligen Damm. Die Sicherheitslücke konnte auch die zum Wasserwerfer umfunktionierte Gießkanne nicht schließen. Der Bauherr trugs mit humorvoller Fassung!

Immer mehr Besuchergruppen kommen ihn nun in Dolldorf besuchen, weil sie dort so nah dran kommen, an den heiligen Damm in Dolldorf und weil man dort über etwas lachen kann, worüber einem an anderem Ort das selbige vergeht.

Pssstttt … es ist wohl ein Gerücht, dass die Deutsche Bahn nun Reisende nach Dolldorf dem Bundesministerium des Inneren meldet. Ebenfalls total weit hergeholt ist das Gerücht, Google speichere im Auftrag des BKA IP-Nummern von Computernnutzern, die das Suchwort “G8-Gipfel” und Synonyme eingeben. 

Advertisements

~ von walnussastoria3archiv - Mai 8, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: