Der Ballon startet

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Jetzt mal nicht weinen, wenn die Katzen aus dem Haus sind, dann tanzen die Mäuse sicher bald auf dem Tisch herum.

Astoria, hast Du an meine Lieblingskäsecracker gedacht? Wer weiss, ob es die überALL gibt? An alles muss ich mal wieder denken.

Na, egal, jetzt erst mal tief Luft holen und Fangleinen einholen. Ciao, Ihr da unten! Ich da oben werde Euch viel erzählen! Ja, Astoria, Du darfst auch mal, wenn ich keine Lust habe – ich habe aber immer Lust, ätsch! Also, jeden Tag werden ich was zu erzählen haben und freue mich jetzt schon auf ganz doll viele Leser!

Ballonlogbuch, Eintrag 1, was ist das nur für eine kleine blaue Kugel von hier oben, auf der wir alle mehr oder weniger glücklich leben? Wunderschön und zerbrechlich sieht sie von hier oben aus, die Erde. So für heute bleibt es dabei. Ich muss mich erst mal an die Höhe gewöhnen … ist das windig hier!

Übrigens, abschreiben gilt nicht! Und Bilder klauen auch nicht! Die Bilder habe ich mir nämlich alle von Kathinka Grimpe ausgeliehen und die gehören der!

Advertisements

Eene Besuch im Zoo oh – oh -oh -oh

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar
Eene Besuch im Zoo oh – oh -oh -oh dat es esu schön dat es wunderschön. … Eene Besuch im Zoo …. Janz am Äng , do kütt mer zo de Aape. …Schau mal, Astoria, da ist ja ein Zoo, guck doch mal. Wie, Du findest Zoo’s nicht schön? Was hast Du dagegen, den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als Dich nicht zu bewegen und nur zu fressen? Du findest das deprimierend? Das wundert mich, schliesslich sind die Zoo’s und ich stolz auf artgerechte Haltung. Und Du bist eine freifliegende Katze, die den ganzen Tag nur frisst. 

Du kriegst definitiv keinen von meinen Käsecräckern ab, die sind mir! Sei ruhig und schau lieber mal, wie die da unten gucken?

Ja, das sind Erdmännchen. Die vermehren sich und kriegen trotzdem kein Kindergeld, weil die keine Lobby haben. Überhaupt – wer keine Lobby hat, an dem geht die Unterstützung meist ganz knapp vorbei. Und, knapp daneben ist eben auch vorbei. Dann und wann sagt mal Jemand was mehr oder weniger Kluges und will das ändern und dann fehlt es wieder an der Lobby.

Wer keine Lobby hat? Kinder, Bäume, gutes Benehmen, Geschmack, Werte und Astoria …

Ich bin doch kein Erklärbär, nun mach Dir mal selber ein paar Gedanken, Astoria!

Welt der Wunder

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar
Astoria! Astoria!
Guck mal!!!!
Daaaaa!
Kennst Du das, Astoria?
Manchmal, wenn man an Jemanden denkt … dann ist er plötzlich da – HURRA
NEIN – für Dich gilt das nicht! DU bist nicht hier, weil ich an Dich gedacht habe!!!!!!Guck doch mal – schnell – da ist der ERKLÄRBÄR von vorhin. 

Natürlich ist das der ERKLÄRBÄR! Das erklär ich Dir doch grade!!!!
Wie – den hat noch Niemand gesehen?
Was – der spricht nur aus dem OFF?
Was soll das denn sonst wohl sein?
Der Hustinettenbär? Nimm den Husten nicht so schwer, denn er kommt nicht mehr – der Hustinettenbär!
Der ist nämlich Schnee von gestern, es gibt doch keine Winter mehr. Alles muß man Dir dreimal erklären. Den gibt es genauso wenig wie graue Rippenkühe mit rosa Schnauzen

 … ich glaube, ich habe Hanunitzazionen … ich geh schlafen …
Wer Sahne will, muß Kühe schütteln (Zitat geliehen bei Gaby Köster) … da zähle ich lieber Schafe, die hüpfen wenigstens über Zäune … “Gute Nacht, Astoria, gute Nacht, Rippen, gute Nacht Gaby”. Nein, John Boy sage ich nicht “Gute Nacht”, basta!!!!

Funkloch

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Das Interview

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar
Leider feht uns zu Zeit immer noch die Verbindung zum ShuttleBallon. Unsere Außenreporterin Wanze Wichtig hatte aber Gelegenheit, mit der letzten Besucherin im ShuttleBallon zu sprechen, mit Bremen Hilton

Bremen, wie geht es Walnuss & Astoria? Die Käsecräcker von Walnuss und die Lucky Strikes von Astoria gehen langsam zur Neige, der Versorgungsbea(t)mer kann zu Zeit nicht andocken und ich hatte auch keinen Koffer dabei. Bremen, was sagen unsere Rippen-im Weltall zu dem Schwächeln von Schalke 04? Nun, den Starschnitt von Mirko Slomka will Astoria noch nicht über Bord schmeißen, aber die Angst ist groß, dass es wieder mal die Bayern sind, die die Meisterschale kriegen. Am Ende gewinnen immer die. Und was heißt das für die Beiden? Erdinger Weißbier und Würstchen von Uli Hoeness und einen Starschnitt von Rheuma Kai, was sonst. Und daran hat sich Astoria schon zweimal den Magen verdorben. Wenn es Sie interessiert, Wanze Wichtig, ich bin übrigens für Bremen. Ihre Meinung interessiert hier wenig, was können Sie denn noch über unsere Rippen berichten? Nichts. Nichts? Habe keinen Bock mehr mit Ihnen zu reden, Wanze Nichtig! Wir bedanken uns für das Interview und “Alles wird gut“!

Gut das ich Sie noch antreffe, ANdogge! Wie sind die Aussichten, dass wir unsere Rippen-im-Weltall mit dem Nötigsten versehen? Wann versuchen Sie einen Re-Beamer? Das sind mir echt zuviele Fragen auf einmal. Die Käsecräcker habe ich selbst gefuttert, obwohl die ecklig salzig waren. Die Ziggis gebe ich meiner Freundin und vor Morgen läuft da gar nichts in Sachen Versorgungsbeam(t)er! Ich habe Feierabend, für die 35-Stunden-Woche habe ich lange genug gebellt. Ich habe fertig! Wir bedanken uns für das Interview und “Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“! Blödes Schlußwort, dämliches, wuff!

Die Quanten der Physiker

•Mai 8, 2008 • 2 Kommentare
Walnuss und Astoria haben die Antwort auf eine wichtige Frage:Was bedeutet es, wenn die Welt stillsteht – und warum ist das so???
Sie haben das Rätsel gelöst und das Naturschauspiel live erlebt – unsere Kamerafrau hat geistesgegenwärtig und unter Lebensgefahr diesen außerordentlichen Augenblick auf Celloloid gebannt! 

Schuld sind die QUANTENphysiker!!!

Sie haben sooo große Füße, dass das Universum vor Schreck still steht, wenn sie sich nähern … Wir konnten unsere Kamerafrau noch nicht befragen, denn sie fiel vor Schreck vom Ballon und Walnuss entschied in letzter Sekunde lieber die Kamera als die –frau zu retten … weil es um mehr geht als um ein Einzelschicksal – schliesslich klärt sich eine der letzten offenen Fragen der Menschheit!!!

Ob es die Füße von Max Planck, Albert Einstein oder Horst-Kevin von Bohley waren, wir wissen es nicht. Aufklärung erhoffen wir uns nach der Genesung der –frau. Wir halten Euch in jedem Fall auf dem Laufenden!

EuroVisionelles

•Mai 8, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Was liegt näher, als am Weltfrauentag zunächst mal über das gestrige Fußballereignis zu reden. Denn das Bayern nun mehr schlecht als recht doch eine Runde weiter ist, das liegt maßgeblich an unserer Hilfsaktion “Decken gegen Rheuma für Kai“. Die von Astoria bei einer Billig-Bustour durch die Milchstraße erworbenen Rheumadecken wurden von Wanze Wichtig zum Rheuma Kai geschleppt. Nur so hatte er die Kraft der Tiefenwärme, um seinen Verein eine Runde weiter zu schiessen.

Weltfrauentag? Warum eigentlich ein Tag für Frauen? Sind die eine verfolgte Minderheit? Vom Aussterben bedroht? Darüber wird auch bei der Rippe gerätselt und die Netzwerkerinnen haben mit einer witzigen Aktion begonnen: Wir wollen für unsere Männer einen Tag! Gleichberechtigung? Gleichstellung? Alles eine elendige Mogelpackung – die armen Männer stehen wie begossene Pudel vor der Tür, wenn es um einen läppischen Tag für sie geht! Da fehlt den armen Kerlen schon ne Rippe und jetzt diese Ungerechtigkeit.

Mit dieser Botschaft geht ein Rock durch Deutschland! Frau Merkel sah im Fernsehen auch schon ganz elend aus, wie soll sie das den Männern rüberbringen? Obwohl, ihr so besorgniserregendes Aussehen könnte natürlich auch an dem CO²-Ausstoß gelegen haben, den sie untersucht und untersucht … europaweit. Soooo viel Schadstoff kann nicht gesund sein.

Astoria, gib mal schnell ne Zigarette, endlich ist mal anderer Schadstoff im Mittelpunkt des Interesses. Da freut sich die nikotinsüchtige Katze!

“Merci”, “Wunder gibt es immer wieder” und “Zwei kleine Italiener” singen die drei Kandidaten als Hommage an die früheren Grand Prix-Erfolge, die armen. Damit wollen sie sich Mut machen? Bei evas-rippe finden die Netzwerkerinnen viel schönere Lieder zum miteinender singen, denn die suchen gerade ihre peinlichsten Lieblingslieder und haben uns eben eine MMS geschickt. Hier ist das Suchbild für Dich, Astoria. Na, was singen die da alles?* Vielleicht will ja wer mitraten, deshalb stehen die Antworten erst in der Fußnote! Ja, so bin ich zu Euch!

Und jetzt singt der Kunze Rock für Deutschland. Warum denn der? Soll der die Antwort auf Lordi sein? Nach Friedhof der Kuscheltiere nun Kunze? Das ist hart. Astoria will keinen Starschnitt von dem. Und wenn der Himmel weint mit Monrose, dann rufen eventuell die Kiddies an – oder? Schön anzusehen sind die ja und Astoria wünscht sich jetzt das Kleid von Bahar zum Geburtstag. Nimm erst mal ab, Du Dummchen. Frauen regieren die swingende Welt von Roger Cicero. Macht sich das bezahlt? Der Gwildis des Jahres 2007 appelliert an die Eltern, nicht an die Kinder. Ganz viel Inhalt, ganz nah an seinem erfolreichen Lied über die ausgezogenen Schuhe. Der soll Deutschland unter die ersten 10 bringen? “Für kein Mafiageld”, um seinen Text zu zitieren und für den wollen Frauen ganz bestimmt nicht re(a)gieren! 

Germany wahrscheinlich 0 Points. Wir wollen endlich NiKohle zurück! Now or never ever! Schickt doch lieber die drei großen Ikonen des Grand Prix – Wencke, Gitte und Siw für Deutschland nach Helsinki – die haben wenigstens Power pur und Herz im Blick!

————————–

Fußnote:

* Antworten von Astoria:

Ich habe noch Sand in den Schuhen aus Hawai – Er hat ein knallrotes Gummiboot – Deine Spuren im Sand – Weiße Rosen aus Athen – Es fährt ein Zug nach Nirgendwo – Flugzeuge im Bauch – Theater, Theater – und Kathinka, die das alles gezeichnet hat! Nein, “dem Mann am Klavier noch ein Bier” ist da nicht dabei, Astoria! Aber “er gehört zu mir” haste nicht gefunden. Obwohl das Klingelschild soooo groß ist. Wieso steht denn da “Meyer”, Du hast doch gesagt, wir sind inkognito hier, jetzt liest das jeder! Ruhe im Karton! Ich habe fertig!